Spruch des Monats

Sonntag, 14. Mai 2017

„Wir glauben zu wissen, wer wir sind. Aber wir haben keine Ahnung, wer wir sein könnten.“
(William Shakespeare)
 

„Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind. Wir sehen die Dinge, wie WIR sind!“(Anais Nin)
 

„Wenn du im Recht bist, kannst du es dir leisten, deine Ruhe zu bewahren. Wenn du im Unrecht bist, kannst du es dir nicht leisten, sie zu verlieren!“(Dalai Lama)

 

„Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass mehr des Gleichen andere Ergebnisse bringt.“(Albert Einstein)

 

„Wer etwas tun will, findet immer einen Weg. Wer etwas nicht tun will, findet immer eine Ausrede.“(chinesisches Sprichwort)

 

„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“(Kurt Tucholsky)

 

„Desiderata
Sei gelassen inmitten von Lärm und Hast und denk an den Frieden, der in der Stille liegen kann. Stehe, soweit ohne Selbstaufgabe möglich, in freundlicher Beziehung zu allen Menschen.
Äußere deine Wahrheiten ruhig und klar und höre anderen zu, auch den Geistlosen und Unwissenden; auch sie haben ihre Geschichte.
Meide laute und aggressive Menschen, sie sind eine Qual für den Geist. Wenn du dich mit anderen vergleichst, magst du eitel oder bitter werden; denn immer wird es bedeutendere und unbedeutendere Menschen geben als dich selbst.
Freue dich des Erreichten genauso wie deiner Pläne. Bleibe voll Interesse an deinem Beruf, was er auch immer sein mag; er ist ein wirklicher Besitz im Wandel der Zeiten. Nimm deine Geschäfte immer mit Umsicht wahr, denn die Welt ist voller Arglist. Aber lass deine Augen darob nicht blind werden für das, was an Tugenden vorhanden ist; viele Menschen streben nach hohen Idealen und das Leben ist voll von stillem Heldentum.
Sei dir selbst treu. Täusche insbesondere keine Zuneigung vor, noch sei zynisch der Liebe gegenüber, denn sie ist angesichts aller Härten und Enttäuschungen so beständig wie Gras. Ertrage freundlich den Ratschluss der Jahre und gib die Dinge deiner Jugend mit Gelassenheit auf.
Stärke die Kraft des Geistes, um plötzlichem Unglück gegenüber gewachsen zu sein. Aber mach dich nicht unglücklich mit Dingen, die du dir einbildest. Manche Furcht hat ihren Ursprung in Müdigkeit und Einsamkeit.
Außer einer gesunden Selbstdisziplin – sei nett zu dir selbst. Du bist ein Kind des Universums, nicht weniger als es die Bäume und Sterne sind. Du hast ein Recht darauf, hier zu sein. Und ob es dir bewusst ist oder nicht, das Universum entfaltet sich so, wie es sollte.
Leb deshalb in Frieden mit Gott, wen immer du dafür hältst, und leb in Frieden mit deiner Seele, was immer dein Tun und Streben im lärmigen Durcheinander des Lebens sei.
Trotz aller Plackerei, aller Enttäuschungen und aller zerbrochenen Träume – die Welt ist dennoch schön!
(Gefunden an der Old St. Pauls Church in Baltimore, England, datiert 1602)

 

„Es kommt darauf an, sich von anderen zu unterscheiden. Ein Engel im Himmel fällt niemandem auf!“(George Bernhard Shaw)

 

„Kritik kannst du ganz einfach vermeiden, indem du nichts sagst, nichts tust und nichts bist. „(Aristoteles)

 

„Ich verstehe nicht, warum Leute Angst vor neuen Ideen haben. Ich habe Angst vor den alten. „(John Cage)

 

„Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant“(George C. Marshall)

 

„Die Menschen bauen viel zu viele Mauern. Und viel zu wenige Brücken“(Isaac Newton)

 

„Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut“(Laotse)

 

Sie glauben, dass Seminare zur Stärkung der Kompetenz zu teuer sind? Dann versuchen sie es doch mal mit Inkompetenz!

 

„Du kannst dich ärgern – bist aber nicht verpflichtet dazu!“ (Quelle unbekannt)

 

„Der Schritt aus der Unzufriedenheit sollte vor dem Rentenbescheid kommen!“ (Elke Bischofs)

 

„Kunden sind wie kleine Hunde. Erst will sie jeder haben, aber wenn sie dann da sind, will keiner mit ihnen Gassi gehen.“ (Quelle unbekannt)

 

Ein altes, irisches Gebet – ich wünsche allen Kunden, Freunden und Bekannten eine entspannte Adventszeit, ein wunderschönes Fest und einen guten Rutsch in ein spannendes neues Jahr!

„Nimm dir Zeit zum arbeiten –
es ist der Preis des Erfolges.

Nimm dir Zeit zum Denken –
es ist die Quelle der Kraft.

Nimm dir Zeit zum Spielen –
es ist das Geheimnis ewiger Jugend.

Nimm dir Zeit zum Lesen –
es ist der Brunnen der Weisheit.

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein –
es ist der Weg zum Glück.

Nimm dir Zeit zum Träumen –
es bringt dich den Sternen näher.

Nimm dir Zeit, zu lieben und geliebt zu werden –
es ist das Privileg der Götter.

Nimm dir Zeit, dich umzuschauen –
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zum Lachen –
es ist die Musik der Seele.

Nimm dir Zeit“

 

„Wer nicht handelt, wird behandelt!“ (Rainer Barzel)

 

„Menschen, die miteinander zu schaffen haben, machen einander zu schaffen!“ (Friedrich Schulz von Thun)

 

„Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.“ (Friedrich Hebbel)

 

„Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum!“ (Marc Aurel)

 

„Erfahrung ist nicht das, was mit einem Menschen geschieht. Sie ist das, was ein Mensch aus dem macht, was ihm geschieht!“ (Aldous Huxley)

 

„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinah richtigen Wort ist der Unterschied zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen.“ (Mark Twain)